BDP Mittelhessen

Bund Deutscher PfadfinderInnen

Die Frage nach dem Warum

Die Flüchtlingswelle brachte auch tausende unbegleitete junge Geflüchtete nach Deutschland. Zusammen mit der AWO-Jugendhilfe Gießen und deren Wohngruppen für minderjährige, unbegleitete Geflüchtete hat der BDP ein langfristiges Kooperationsprojekt gestartet.

Wie wird geholfen?

Unter dem Kooperationsprojekt “BDP-Theaterfabrik: Werkstatt für Demokratie” bietet der BDP zwei bis drei regelmäßig laufende Gruppen sowie einzelne Aktionsprobentage, Festivals und Aufführungen mit deutschen und geflüchteten Jugendlichen in den Bereichen Zirkus und Theater sowie Feuerartistik an. Die Gruppen haben unterschiedliche Altersspektren und Schwerpunkte. Die deutschen TeilnehmerInnen sind zwischen 13 und 26 Jahren alt, die geflüchteten Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahre. Die geflüchteten Jugendlichen müssen nicht notwendigerweise nur aus den AWO-Wohngruppen kommen. Das Angebot ist auch für andere unbegleitete Minderjährige offen. Im Jahr 2017 können zusätzlich in Einzelfällen geflüchtete Jugendlichen aus anderen Wohnformen z.B. mit Familienanbindung teilnehmen.

Motto

Partizipation und Demokratiebildung durch gemeinsame künstlerische Tätigkeit in internationalen Gruppen!

Wie kann ich helfen?

Ehrenamtliche sind ein wichtiges Bindeglied zwischen den Jugendlichen Geflüchteten und den ProjektleiterInnen und deutschen TeilnehmerInnen in den künstlerisch tätigen Gruppen. Sie sind dafür zuständig die jugendlichen Flüchtlingen zu den Proben und zu den Aufführungsorten zu begleiten, sie zu motivieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Sie könnten auch teilnehmend mitarbeiten, sofern sie selbst noch unter 27 Jahren sind und wenn sie sich darüberhinaus auch um die Begleitung der jugendlichen Geflüchteten kümmern.
Auch in der Presse und Öffentlichkeitsarbeit sowie bei Verwaltungstätigkeiten und Kommunikation mit den TeilnehmerInnen benötigen wir noch Unterstützung.

Skills

Von Ehrenamtlichen erwarten wir Kontinuität und Verlässlichkeit. Offenheit für andere Kulturen. Bereitschaft zur Tätigkeit im Nachmittags- oder Abendbereich punktuell auch an Wochenenden. Selbständiges Arbeiten, aber gleichzeitig regelmäßigen Austausch und Kommunikation mit den ProjektleiterInnen. Führerschein und Auto wären von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Bei teilnehmenden Funktionen z.B. als TeilnehmerIn in unseren Jugendgruppen in Kombination mit ehrenamtlicher Begleitung der jugendlichen Geflüchteten, ist die Altersgrenze max. 27 Jahre. Bei allen anderen Tätigkeitsfeldern ist das Alter gleichgültig. Kenntnisse im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit dem Zirkus und Theaterteam wären gewünscht, aber nicht notwendig. Außerdem wären natürlich Kenntnisse der arabischen Sprache ausgezeichnet, aber auch nicht notwendig.

Anprechpartner

Jugendbildungsreferent Marc Geisler
Tel.: 0641/76228
E- Mail: BDP_giessen@gmx.de

Weitere Infos auf http://www.giessen.bdp.org/

Views All Time
Views All Time
547
Views Today
Views Today
1

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.