Engagierte Stadt

Was steckt dahinter?

„Bürgerschaftliches Engagement ist ein Grundpfeiler der Demokratie, sichert Freiheit, schafft Lebensqualität und prägt den Gemeinsinn. Das Programm »Engagierte Stadt« unterstützt den Aufbau bleibender Engagementlandschaften in Städten und Gemeinden in Deutschland. Es fördert Kooperationen statt Projekte. Die »Engagierte Stadt« begleitet Menschen und Organisationen vor Ort auf ihrem gemeinsamen Weg zu starken Verantwortungsgemeinschaften.“ 
Die Idee – das Projekt soll die kommunale Infrastruktur für Engagement stärken und neue Formen der Zusammenarbeit ermöglichen. Ziel ist der Aufbau von dauerhaften Kooperationen und Netzwerken vor Ort. Ausführliche Infos zur Idee gibt es hier…

Gießen ist dabei, wir sind dabei

Seit Herbst 2015 zählt auch Gießen zu den „Engagierten Städten“ in Deutschland. Wir haben die Jury von uns überzeugt!

Der Job vom Freiwilligenzentrum

Wir setzen uns für Engagement ein und schaffen gute Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement. In den nächsten zwei Jahren werden wir unsere Netzwerkarbeit vertiefen und Synergien nutzen, um den Aufbau langfristiger und nachhaltiger Ehrenamtsstrukturen in Gießen fördern zu können. 

Arbeitsschwerpunkte

Engagement von Unternehmen - Die soziale Verantwortung von Organisationen fördern
Wir wollen „Engagementförderung“ Mitarbeitern und Führungskräften von Firmen und Organisationen näher bringen und sie zu mehr Engagement für die Gesellschaft motivieren. Hierbei geht es nicht nur um materielle Hilfe, sondern um nachhaltige Wege zur Kooperation mit sozialen und kulturellen Einrichtungen. Die Bedarfe der Unternehmen möchten wir hierbei mit einbeziehen.

Lernwerkstadt Gießen , Qualifizierungen und Fachtage – Learning By Doing
Wir wollen Qualifizierungen durch erfahrungsgestütztes Lernen fördern, anstatt nur auf das Wissen von Fachleuten zurückzugreifen. Seit Jahren gibt es freiwillige Aktive, die aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit viel Erfahrung im Aufbau von Initiativen mitbringen. Durch Vernetzung und Erfahrungsaustausche untereinander möchten wir dieses Wissen und vorhandene Kompetenzen weitergeben.

Gemeinwesenarbeit, Wohnen und Nachbarschaft - Den Boden bereiten für Engagement im Quatier
In vielen Wohnvierteln in Gießen engagieren sich Menschen für eine gute Nachbarschaft und ein angenehmes Miteinander. Dieses Engagement wollen wir unterstützen. Bestehende Netze sowie Arbeitsgruppen möchten wir zusammenführen und Engagementmöglichkeiten in den Quartieren entwickeln.

Persönliche Unterstützung und Hilfe - Patenschaften stärken und ausbauen
Wir wollen eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur Qualifizierung für „persönliche Hilfen“ schaffen. Unser Ziel - Entwicklungsprozesse begleiten und Kompetenzen stärken. Wir unterstützen Menschen, die sich für Menschen in einer „Eins zu Eins Beziehung“ engagieren.

Engagement für Flüchtlinge und Migranten - Gemeinsames Handeln unterstützen
Wir wollen informelle und formelle Unterstützungsangebote für Flüchtlinge stärker zusammenbringen und dabei ein gemeinsames Handeln fördern. Durch Patenschaften wollen wir Integrationschancen erhöhen.

Engagement & Partizipation, Lokale Bürgergesellschaft und Politik
Wie denken wir uns die Zukunft Gießens als "Engagierte Stadt"?

Gießen hat sich im Bereich der Bürgerbeteiligung eine neue eigene Satzung gegeben. Wir wollen, dass dieser Ansatz auch im Umgang mit Vereinen und Projekten der Bürgerschaft, bei Engagement und Ehrenamtlichkeit sowie Fragen ihrer Förderung wirksam wird.

Aktuelles

Gemeinnützigkeit mit Ecken und Kanten - Die wirtschaftliche Betätigung von Vereinen
Am 11. Oktober 2016 trafen sich zahlreiche Interessierte im Freiwilligenzentrum für Stadt und Landkreis Gießen, um sich zu informieren, inwieweit Vereine im Rahmen des Vereinsrechts und des Gemeinnützigkeitsrechts wirtschaftlichen Tätigkeiten nachgehen können.
Der Status der Gemeinnützigkeit vieler Vereine ist ein hohes Gut. Für den Verein sind damit steuerliche Begünstigungen verbunden, die ihm seine Existenz erleichtern. Doch wer zu viel erwirtschaftet zahlt. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Regelungen sind zu beachten, damit nicht plötzlich horrende Nachzahlungen zur Überraschung werden.

Böse Überraschungen vermeiden…
Fachanwalt für Steuerrecht, Stephan Kampermann macht die Teilnehmenden auf die Hürden im Vereinsrecht aufmerksam, und wie sie diese überwinden können.
Praxisnah ging er auf Beispiele ein, die verdeutlichten, welche Grenzen Vereinen bei wirtschaftlichen Tätigkeiten auferlegt sind, damit Entlastungen nicht entfallen.

Sonderstatus Gemeinnützigkeit…
Herr Prof. Dr. Adalbert Evers referierte über die Herkunft und Bedeutung des Sonderstatus „Gemeinnützigkeit“ für Vereine und zeigte ebenfalls Grenzlinien auf, die bei der Vergabe des Status der Gemeinnützigkeit existieren.
Im Anschluss gab es Raum für Fragen und Diskussion, die von den vielen Teilnehmenden aktiv genutzt wurde.

90 Minuten für eine engagierte Stadt
Im Freiwilligenzentrum für Stadt und Landkreis Gießen trafen sich hauptamtliche und ehrenamtliche Koordinatoren verschiedener Organisationen, Vereine und Initiativen zu einem Afterwork Vernetzungstreffen. Bei einem Aperitif berichtete Brita Ratzel von „Eltern Helfen Eltern e.V.“ über ihre Arbeit bei „Hallo Welt“. Sie erzählte wie sie ihr Netzwerk aufgebaut haben und wie sie davon in ihrer Projektarbeit profitieren. Zur Vertiefung des Netzwerks tauschten sich die Teilnehmenden im persönlichen Gespräch aus. Die Wünsche an das Netzwerk notierten die Teilnehmer zum Ende des Treffens auf Metaplankarten.

Das Barcamp - Erfahrungsaustausch der "Engagierten Städte" in Hamburg
Am 14. März 2016 haben wir am 2. Netzwerktreffen der "Engagierten Städte" in Hamburg teilgenommen.
Lesen Sie hier den ganzen Artikel...

 

Warum Gießen?

200 Mitbewerber, 50 Auserwählte – und wir sind dabei
Wir haben es geschafft die Jury zu überzeugen – durch unser Konzept für nachhaltiges Engagement und das enorme Potential der Gießener Engagementbereitschaft.

Gießen ohne freiwillig Engagierte? Einfach undenkbar
Gießen ist eine Stadt, in der sich zahlreiche Menschen in den unterschiedlichsten Bereichen engagieren. Nicht nur das intensive Engagement der Menschen im Bereich der Flüchtlingshilfe beweist, dass in Gießen ENGAGEMENT groß geschrieben wird. Auch in den traditionellen Bereichen (Verbände, Parteien, Vereinen, Kirchen)  leisten Menschen einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft. Darüber hinaus gibt es in Gießen auch viele Initiativen wie bspw. Gemeinwesenprojekte oder auch selbstverwaltete Cafés, in welchen Menschen ihre Zeit für andere einsetzen.

Das Freiwilligenzentrum schafft Rahmenbedingungen
Um langfristig und nachhaltig zu gedeihen ist bürgerschaftliches Engagement auf gute gute Rahmenbedingungen angewiesen. Das Freiwilligenzentrum setzt sich für den Aufbau und den Erhalt von qualitativen Rahmenbedingungen ein. Netzwerkarbeit ist unsere Spezialität – und genau mit dieser versuchen wir Strukturen zu schaffen, die es für das Engagement der Menschen vor Ort braucht.

Unterstütz wird das Projekt durch…

… das Förderprogramm von Körber-Stiftung, Bertelsmann Stiftung, Robert Bosch Stiftung,  Generali Zukunftsfonds, Herbert Quandt- Stiftung und  BMW  Stiftung  Herbert  Quandt  sowie dem  Bundesministerium  für  Familie, Senioren,  Frauen  und  Jugend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.