Diversity Day

Aktion zum ersten Deutschen Diversity-Tag unter dem Motto "Vielfalt unternehmen"

In Gießen lud das Büro für Frauen- und Gleichberechtigungsfragen am 11. Juni zu einem Fest auf dem Platz vor dem Rathaus ein, bei dem eine bunte Mischung von Aktionen und Informationen die Vielfalt der Menschen in ihrem Alltag in Stadt und Landkreis Gießen zeigte.

Viele verschiedene Menschen leben und arbeiten in Gießen und profitieren von der Vielfalt der Unterschiede: alte und junge Menschen, Menschen mit und ohne Handicap, Frauen und Männer – mit und ohne Migrationshintergrund, mit unterschiedlicher sexueller Orientierung, religiös oder nicht ...
Vertreter/-innen verschiedener Vereine und Einrichtungen zeigten, wie sie in ihrem Alltag und ihrer Arbeit Vielfalt leben und von den Unterschieden der Menschen profitieren. Siekamen mit Passantinnen und Passanten über ihre Erfahrungen ins Gespräch und ermutigten sie, die Sichtweisen der Anderen kennen zu lernen und so die eigenen Lebens- und Arbeitsbereiche zu bereichern.

Die Aktion wurde mit mehreren kreativen Aktivitäten umrahmt: Ein Straßenkehrer säuberte die Stadt von Vorurteilen, Kunstleitpfosten zum Thema Vielfalt wurden gestaltet.

Diversity bezeichnet die Vielfalt der Menschen in einer Organisation, deren Gemeinsamkeiten und Unterschiede sich anhand bestimmter Merkmale, den Diversity-Dimensionen, fassen lassen. Am 11. Juni 2013 findet in ganz Deutschland der erste deutsche Diversity-Tag statt. Unter dem Motto »Vielfalt unternehmen« ruft der Verein »Charta der Vielfalt e.V.« Betriebe und Vereine, Organisationen, Stiftungen und Verbände zum Mitmachen auf. Mittlerweile haben mehr als 1350 Großunternehmen, klein- und mittelständische Unternehmen, Kleinstunternehmen, öffentliche Einrichtungen und Vereine, Verbände und Stiftungen die Charta unterzeichnet und treten für vorurteilsfreie Arbeitsumfelder ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.